Roswita


Also, dann mal los:
Was schreibe ich denn so über mich???
Ich heiße Roswitha
und wohne bei Monschau (in der schönen Eifel),
bin Jahrgang 1955! (Guter Jahrgang!!)



Ich stelle mich kurz mal vor:
Ich wohne mit Mann, 2 Kindern (18 u. 15), mit 2 Hunden (keine KG-Hunde, aber vom Tierschutz), 4 Katzen, Ziegen, Hängebauchschweinen (sind 9 Stück geworden), Hühnern incl. Kücken, 1 Ente, Kaninchen (noch was vergessen....? ich glaube nicht!!!!) in der Nähe von Monschau (das mit dem Roten Haus und den vielen Touristen).
Unsere Zoosammlung hat angefangen mit einer Persermischlingsdame im Jahr 1981. Von da an wurde unsere Tiersammlung mit den Jahren immer grösser. Vor allem, seid wir unser Haus (altes Fachwerkhäuschen von ca. 300 Jahren, ) erworben haben und jede Menge Wiesenland dazugehört. Es sind so über 4.000 qm, die unseren Tieren, und uns natürlich auch, zur Verfügung stehen.
Seid 2 Jahren lebt ein Collie namens ALI bei uns, damals 11 Monate alt.



Den wir als total verängstigten Hund von einem Tierschutzverein übernommen haben (aus schlechter Züchterhaltung, wurde mit ca. 40 weiteren Tieren in einer Scheune gehalten). Mit viel Geduld, Hundeschule etc. ist er ein toller Hund geworden, zwar nicht der Mutigste und Männer sind immer noch nicht sein Ding.



So ca. im Oktober/November lt. Jahres haben wir uns in das Bild einer spanischen Lady namens INDIA verliebt. Nach erfolgreicher Korrespondenz etc. mussten wir jedoch noch bis zum 02. März d.J. warten, bis die Hundedame nach Deutschland kommen konnte. (Fehlende Flugpaten, ihr kennt es ja!)



Nun, diese Hundedame bringt jede Menge leben in unser Haus. Als typischer Strassenhund hat sie sich wohl mehrere Jahre durchgekämpft (sie soll so ca. 3- 5Jahre alt sein) und das ist zu spüren. Sie kennt weder Angst noch „hinten an stellen“. Immer vorne weg, überall mitmischen und immer im Glauben, man sei mindestens eine Dogge! Aber lieb und immer guter Laune, mit Ausnahme bei kleineren Kindern, da muss ich doch aufpassen, da scheint sie schlechte Erfahrungen gemacht zu haben...... aber ich arbeite dran und es wird besser.
Hier noch ein paar Bilder meines restlichen Tierparks:



Unsere Hängebauchschweine stammen vom Tierschutz und vom Tierpark (weil ja eins nicht allein gehalten werden soll). Das vom Tierpark war dann wohl trächtig, was man allerdings nicht wusste, und bekam dann 3 Monate später noch 7 nette Schweinchen. Und da uns keiner eins abnehmen wollte, oder besser zwei, haben wir eben jetzt 9 Stück, wobei die Eber in der Zwischenzeit kastriert wurden (für alle Fälle!!!).
Hühner halten wir schon seid vielen Jahren, ab und zu kommen Kücken dabei raus (wie z.Zt. auch) und die Familie u. Nachbarn sind froh über die Eier von „glücklichen Hühnern“.
Unsere Katzen namens Möhrchen (15), Timmy (10), Lissy (5) und deren Sohn Benny (4) sind natürlich Freigänger und beschenken uns sehr oft mit Mäusen (FREU!!)
Unsere beiden Hasen sind echte dicke Stallkaninchen und leben auch schon seid Jahren bei uns, wobei eigentlich nur einer von uns ist und der andere von Nachbarsmädchen. Da aber beide ihren jeweiligen Partner verloren haben, sind die beiden eben ein Team geworden. Wir wechseln uns mit der Betreuung ab, im Sommer bei den Nachbars, da die einen grossen Freilauf haben und im Winter bei uns, wir haben das grosse Winterquartier......



Und manchmal wohnt auch noch das Pflegepferd meiner Tochter bei uns.



Und damit es nicht zu trocken im Haus ist, hat mein Mann noch ein grosses Seewasseraquarium im Wohnzimmer (ca. 800 l Inhalt).



Ausserhalb des Tierparks gehe ich auch noch ein bisschen arbeiten, natürlich v.w. der Langeweile u.so.... (grins!)
So, das wär’s im Wesentlichen, war wohl doch nicht so kurz? Aber Steffi kann ja noch ein bisschen zusammenschrumpfen.
Wir lesen uns im GB von KG, was auch bei mir schon zur Sucht geworden ist! Es vergeht (fast) kein Abend ohne GB u. AKTUELLES!!!

Bis dahin!!!
Pfotengrüsse von Roswitha



Nachtrag Herbst 2009

Hier, wie versprochen, der „aktuelle“ Stand in unserem Zuhause:

Nachdem im Frühjahr unsere beiden Ziegen im Alter von mindestens 14-15 Jahren, eher älter gestorben sind (eine musste eingeschläfert werden, die zweite verstarb nur ein paar Tage später) und auch unsere Kaninchen in einem hohen Alter innerhalb von nur 14 Tagen zu Linda ausgewandert sind, mussten doch tatsächlich neue her.
Die Schweine können doch nicht so alleine, so nur mit den Hühner geht nicht, und die Wiese muss ja noch abgegrast werden..........etc.etc.

Also kam Strolch zu uns, eine handaufgezogene Ziege, die anhänglich war und auch noch immer ist wie ein Hund, eher noch schlimmer.



Strolch konnte nicht alleine bleiben, also gesellte sich Susi dazu.....sie war das Gegenteil: Total scheu und liess sich überhaupt nicht anfassen. Mit Strolchis Hilfe kommt sie mittlerweile auch aus der Hand fressen kommt und lässt sich streicheln.



Zwei neue junge Hasen, ein Geburtstagsgeschenk an meine Tochter im letzten Jahr (nicht von uns) leben auch wieder hier.





Und auch ein Dritthund ist eingezogen:

SHARI, eine ca. 8,5jährige Mischlingshündin



Sie kommt ursprünglich aus einem Tierheim, die Vorbesitzer haben sie von dort im Alter von 1 Jahr bekommen.
Nun haben verschiedene Umstände dazu geführt, dass der Hund wieder abgeben werden sollte, wenn sich ein „gutes Zuhause“ fände.
Nun, sie war des öfteren bei mir in Ferien und daher verstand sie sich auch super mit meinen Beiden. Auch Katzen und andere Tiere sind kein Problem und das alles wusste ich ja. Ansonsten ist sie ziemlich pflegeleicht, läuft ohne Leine, hört „relativ“ gut und weicht mir nicht von der Seite....egal, wo meine anderen gerade mal „abbiegen“.
Wenn man mal davon absieht, dass sie „klaut was nicht absolut weggeräumt ist“ (z.B. Brot frisch vom Bäcker, Eier von den Hühnern, die noch sooo rumstehen, Mülleimer, der etwa zu voll ist.....etc.), dann merkt man sie wirklich kaum Und sie hat sich super schnell in unsere Gepflogenheit eingewöhnt. Und lernen tut sie auch noch prima, wie haben schon einiges geschafft....(so von wegen älterer Hund und lernt nicht mehr.....)

So also leben jetzt drei Hundis hier.....ich denke, dass reicht (leider) vorerst wirklich mal....es sei denn, ich gewinne im Lotto und die Hütte könnte vergrößert werden...